Was gehen die Philosophie Computer an?


TEXT: KLAUS MÜLLER

Dass sich Informatiker, Politologen und Ökonomen mit den so genannten „Neuen Medien“ befassen, versteht sich von selbst. Warum auch die Philosophie? „Der Philosoph ist nicht der Experte, sondern der Stuntman des Experten: sein Double fürs Gefährliche
, beschrieb einmal Odo Marquard die Zunft. Und, fügte er hinzu, „Ein Stuntman, der nicht halsbrecherisch agiert, ist nichts wert.“ Auch da gebe ich ihm (ausnahmsweise) recht. Entsprechend fällt meine leitende These aus. Sie lautet: Die „Neuen Medien“ eröffnen nicht eine völlig neue mediale Dimension; eher wird man praktisch-technisch viele Züge aus der „Gutenberg-Galaxis“ und den alten elektronischen Medien wieder finden - nur technisch elaborierter, funktional komplexer und vor allem beschleunigt. Aber zusammengenommen geschieht das alles so, dass jetzt bereits die „Neuen Medien“ die Selbst- und Weltbeschreibung ihrer Nutzer - der User und indirekt auch der Nicht-Nutzer, der loser -  zu verändern beginnen, und das verdient die Aufmerksamkeit der Philosophie. Erhalten Sie den gesamten Text hier als PDF-Datei zum Download.


In leicht veränderter Form erschienen in: Renovatio 54 (1998).

 


ZUM SEITENANFANG

AUSGABE 33
SCHWERPUNKT INFOWAR




STARTSEITE

EDITORIAL VON BJÖRN BRÜCKERHOFF
INTERVIEW MIT HOWARD RHEINGOLD
WARBLOGS: AUGENZEUGENBERICHTE ODER DESINFORMATION?
FRIEDEN AN DER GRENZE, KRIEG IM NETZ
BAGDAD ZUR PRIMETIME
KANONENFUTTER IM GEISTE
DAS IFG STEHT IM KOALITIONSVERTRAG
WAS GEHEN DIE PHILOSOPHIE COMPUTER AN?
DER DRITTE TURN DER PHILOSOPHIE
WAR OF EMOTIONS
PROPAGANDAMATERIAL FÜR DEN GESCHLECHTERKRIEG?
ALLGEMEINE VERUNSICHERUNG
FRIEDMAN - DÜRFEN DIE MEDIEN RICHTEN?
POLITISCHES BRANDING
KRIEG ALS FORTSETZUNG DER PR?


NEWSLETTER DER GEGENWART
PRESSESERVICE: WAS IST DIE GEGENWART?
IMPRESSUM




DAS COVER DER AUSGABE 33

Klicken Sie hier, um in das Archiv der Gegenwart zu gelangen.

ALLE AUSGABEN IM ARCHIV




Diesen Artikel drucken Diesen Artikel an einen Freund senden
 


Diesen Artikel an einen Freund senden

DIESE SEITE EMPFEHLEN


Bitte geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein.
 

 

© BJÖRN BRÜCKERHOFF 1998-2003 | IMPRESSUM | PRESSE | KONTAKT |